HMleiste10202

Mittwoch, Februar 03, 2010

 

Dune

Letztes Wochenende hab' ich mir mal wieder "Dune"
gegeben; drei Stunden Wüstenplanet machen ganz
schön durstig.
Alle waren sie wieder dabei: Der Captain als
"troubadour warrior" Gurney Halleck, der Herr KaLeu
als Duke Atreides, Sting, der alte Mathelehrer,
als wohlgeformter Handlanger des Bösen, ein seltsam
frisierter Kyle MacLachlan als Paul Atreides alias
Muad'Dib, der Adel, der Klerus und so fort.

Auffällig nur ein paar Parallelen:

- Das Ganze spielt in der Wüste,
- Es geht um Ressoucen, die u.A. der Fortbewegung
dienen und Macht und Reichtum sichern sollen,
- Es ist vom heiligen Krieg die Rede, wörtlich vom
Jihad,
- Der Imperator nennt sich "Shaddam IV".

Hat nun die Realität hier abgeschrieben, hatte Frank
Herbert eine Vorahnung, ist alles abgekartet oder was?

Das arabische mu'addib heißt übrigens soviel wie höflich.

Labels: , , , , , ,


Montag, Februar 01, 2010

 

s-TeuerCD

Soso, da ist Frau Merkel also dafür, eine CD zu
kaufen, mit Daten von Steuersündern.
Wenn ich das richtig verstehe, soll hier
Denunziantentum bezahlt werden. Hatten wir sowas
nicht schonmal?
Aber mich nimmt's nicht Wunder, Erpresser werden ja
auch belohnt. Heißt: Großindustrie erpresst Staat,
daß sie keine Steuern zahlen muß. Nachweislich, seit
Jahrzehnten.

Das heißt wiederum, daß auf dieser CD die Schuldner
nicht zu groß sein dürfen, sonst müssen sie nicht
zahlen. Ein Weg findet sich da schon.

Verschiedene Merkmale unserer Gesellschaft wundern
mich dann auch nicht mehr, denn wer bestimmt denn
die Bildung und Moral unserer Kinder und späterer
"mündiger" Bürger?

[Edit] Schäuble will auch.

Labels: , , ,


Dienstag, Januar 26, 2010

 

Mir kennat älles...

außer fremdsprocha:



Danke Daniel

Labels: ,


Sonntag, November 29, 2009

 

An die Eidgenossen

PFUI !!!

Ich hätte gegen ein Minarettverbot nichts einzuwenden, wenn es sich auch noch auf ALLE anderen religiösen Turmbauten beziehen würde. Aber so ists mit dem guten Ruf der Schweiz endgültig vorbei. Pfui nochmal.

Labels: , ,


Montag, November 16, 2009

 

Fast wie damals

Anläßlich des 20. Jahrestags des Mauerfalls setzte Berlin alle in Berlin verfügbaren Polizeischüler in Zivil zum Jubeln und Fähnchenschwenken ein. Man nennt das "Stabilisierungsmaßnahme"

Labels: , ,


Montag, September 28, 2009

 

Gehört...

... zu den grundsätzlichsten Befähigungen potentiellen eines Außenpolitikers nicht die Fähigkeit, gewisse Fremdsprachen zu beherrschen?
Scheinbar nicht:



Das ist peinlich. Früher hieß es immer: "Wer nix wird, wird Wirt". Scheinbar gelten in der Gastronomie mittlerweile gehobene Standards.

Labels: ,


Montag, Juli 06, 2009

 

Hallo Herr Kriegsminister

Jung. Das was da in Afghanistan abläuft, ist das Verheizen von deutschen Soldaten in einem Krieg, der uns nichts angeht. Zu Ihrer Info: Man redet im Kriegsfalle auch nicht von getöteten, sondern gefallenen Soldaten. Und Ihre Versuche der Beschönigung, die uns den Schlamassel als eine Art Polizei- und Aufklärungseinsatz verkaufen wollen, wirken mittlerweile mehr als lächerlich. Ich denke, die Quittung kommt bei den nächsten Wahlen. Nicht, daß ihr euch um eure Arbeitsplätze Sorgen machen müßt, ich denke, euer ganzer Verein hat gute Einstellungschancen in der Lobbywirtschaft, der habt ihr ja genügend Gefallen getan.

Labels: , ,


Dienstag, Juni 23, 2009

 

Fesselnd

In Baden-Württemberg soll jetzt die elektronische Fußfessel getestet werden.
Wenn sie sich damit nur mal nichts ans Bein binden.
Damit es zuhause dann nicht langweilig wird, gibt es auch den Film zur Fessel.

Labels: ,


Montag, Juni 22, 2009

 

Warum ich nicht gewählt habe

hat schlussendlich einen ganz einfachen Grund:
Man kann niemandem mehr trauen.
Zumindest erhält man immer mehr den Eindruck.

Die Politiker geben sich mittlerweile anscheinend
nicht einmal mehr die Mühe zu verschleiern, wenn
sie das Volk zum Narren halten, siehe beispielsweise
die Feinstaubplaketten für Benzinmotoren, die
bekanntermaßen völliger Blödsinn sind und mit
denen man, egal welche Farbe sie haben, die Stadt
befahren darf.
Soll heißen: fast jeder darf überall hin, wenn er nur
dafür bezahlt.
Aber selbst die sogenannten sozialen Organisationen
sind nicht ohne Schuld. So lässt z.B. die IG Metall,
unsere Vorzeigegewerkschaft, die die Leute auf die
Straße schickt, auf dass doch bitte die Unternehmer
im Inland bleiben sollen, ihre Werbe- und
Jubiläumsgeschenke mittlerweile in China fertigen.

Wen soll man da noch wählen?

Aber vielleicht überlege ich mir das zur nächsten Wahl
noch mal anders, es gibt da ja auch noch andere Themen.
Und vielleicht gibt mir diese interaktive Liste eine
Entscheidungshilfe.

Labels: ,


Freitag, Juni 19, 2009

 

In Wirklichkeit

handelt es sich ja auch nicht um Politikverdrossenheit, sondern um Politikerverderdrossenheit.

Labels: , ,


Mittwoch, Juni 17, 2009

 

SPD...

...nee.


(empfehle die Lektüre dieses Artikels bei Telepolis zum Thema Netzsperren)

Labels: , ,


Sonntag, Mai 10, 2009

 

"Es ist bemerkenswert,

dass auch die Opfer von Pädophilie und Schützenwahn gegen die Politik protestieren. Internetsperren und Verbote von Ballerspielen sind nutzlos in ihrem behaupteten Sinn. Aber sie können einen Schaden anrichten, der kaum zu reparieren ist:"

(weiterlesen bei Jens Scholz)

Labels: , ,


Samstag, Mai 09, 2009

 

Bombenanbauleitsätze

Wovon faselt der Kerl da eigentlich? Wer hat den gewählt? Dämliches Populistengewäsch. Kann man nicht gleich auch Politikerseiten mit dummdreisten Wahlverspreche(r)n zensieren?

Labels: ,


Dienstag, Mai 05, 2009

 

Petition gegen Zensurgesetz

und hier die e- petition gegen Zensursulas Gesetzesvorachlag. Wenn ihr auch in Zukunft unbesorgt auf irgendwelche Links klicken möchtet, zeichnet mit.

Edit: Sven Scholz hats auch schon entdeckt und liefert mehr Hintergrundinfo

Labels: , ,


Dienstag, April 28, 2009

 

Verschwörungstheorie?

Telepolis mit einem äußerst interessanten Artikel über die Verwicklung des Goldman Sachs Finanzkonzerns in der augenblicklichen "Wirtschaftskrise". Hier zeigt sich ganz klar ein wohl nicht ganz zufälliger Gewinner der Krise.

Die Hoffnung, daß der freien Raubwirtschaft irgendwann ein Riegel vorgeschoben wird, ist wohl utopisch, wenn man davon ausgeht, das unsere politischen Entscheidungsträger hauptsächlich scharf auf ihr eigenes dickes Stück vom Kuchen sind.

Labels: , ,


Donnerstag, April 23, 2009

 

"Die Kinder sind der Politik egal"

...schreibt "Telepolis" und beschreibt in diesem Artikel recht ausführlich, warum die angeblich gegen Kinderpornografie eingerichteten Netz- /Seitensperrungen den Betroffenen eher schaden als nützen werden.

Ausgerechnet unsere Familienministerin benutzt die Kinder für ihre propagandistischen Zwecke.
Anstatt also Hersteller von Kinderpornografie zu jagen und die Konsumenten dingfest zu machen, setzt man also lieber auf Zensur und Wegschauen.

Wie ignorant und menschenfeindlich kann diese Regierung noch werden?

Zensursula, Du legst es wirklich drauf an, daß sich Deine Kinder für Dich schämen werden.

Labels: , , ,


Montag, März 16, 2009

 

Amok

Wenn es dieser Tage einen wirklichen Grund zum Amoklaufen gibt, dann ist es das Gewäsch, das unsere Politiker zu diesem Thema absondern. Die einen fordern unangemeldete Hausdurchsuchungen bei Waffenbesitzern. Die anderen blöken wieder über die "Killerspiele" her. Da versucht jeder, den Amoklauf von Winnenden für seine politischen Ziele auszuschlachten. Nur noch lobbygesteuerte Dumpfbrote an der Macht.
Macht euch mal an die Arbeit und fangt an, die Probleme dieses Landes im Interesse der Menschen zu lösen, inkompetenter Sauhaufen.

Alles was sonst dazu bemerkt werden muss, finden wir bei Jens Scholz.

Labels:


Freitag, Dezember 19, 2008

 

Voll inne Fresse

Einfaches, aber sinnvolles Computerspiel: Wirf dem Bush den Schuh ins Gesicht

Labels: ,


Mittwoch, Oktober 01, 2008

 

Die Welt ist schon ein lustiger Haufen Scheisse

In seinem Weblog bringt Jens Scholz die Finanzkrise auf den kürzesten Nenner. Sich verschuldende Privatpersonen landen in den Mühlen der Unfreiheit. Verschuldete Banken jammern einfach die Regierung an und flehen füßestampfend um Almosen. Was für ein charakterloser Pennerhaufen.

Labels: , ,


Mittwoch, Juli 02, 2008

 

Doch kein Bock auf Demokratie

Laut einer Studie der Friedrich-Ebert- Stiftung glauben ein Drittel der Westdeutschen sowie die Hälfte der Ostdeutschen nicht daran, daß die Demokratie Probleme lösen kann.
Überraschenderweise zieht sich dieses Verhältnis durch alle Schichten, die die Angst ums Überleben haben und die die Angst davor haben, ihre gepflegte Existenz zu verlieren. Kriegen die Menschen hier demnächst mal wieder raus, wie wenig sich Existenzangst um Demokratie und Vernunft schert?
Leider macht die Umfrage keinen Unterschied zwischen "Demokratie" und "unserer Demokratie", da geht´s doch um ganz verschiedene Dinge, oder?

(via jensscholz.com)

Labels: ,


Samstag, März 15, 2008

 

Z 2

Gerade entdedckt, pünktlich zum Z-Tag:
Zeitgeist 2. Allerdings noch nicht gesehen,
Ihr müsst Euch also Eure Meinung schon
selbst bilden. Aber ist das nicht immer so?

Labels: , , , , ,


Dienstag, Februar 12, 2008

 

Ziviler Ungehorsam funktioniert doch

Spektakuläre Dinge geschehen auf meiner alten Grundschule. Ungeliebte Rektorin wird von Lehrern und Schülern aus dem Amt gestreikt. Könnte mir vorstellen, daß sich auf diese und ähnliche Weise noch ganz andere unerwünschte Leute von wichtigen Positionen vertreiben lassen.

Labels: , ,


Mittwoch, Januar 23, 2008

 

Heute in den News

Telepolis berichtet über die tatsächliche Verteilung der Kosten der durch die Industrieländer erzeugten Umweltschäden. Demnach haben die Industrieländer an "Schadenersatz" mehr Schulden bei Drittweltländern, als diese wiederum durch Kredite den Industrieländern schuldig sind. Oder in kurzen Worten: Unser gesamter Wohlstand basiert immer noch darauf, daß es anderswo Leuten dreckig gehen muss.

Laut Spiegel warnt die deutsche Industrie vor Milliardenkosten, die bei der Einhaltung des EU Klimaschutz- Paketes entstehen würden. Sofort schwingt wieder die Drohung mit, das "Hunderttausende von Arbeitsplätzen" bedroht seien. Damit wird sicherlich auch unsere bürgerfremde und wirtschaftshörige politische "Elite" wieder eingeschüchtert.

Sieht so aus, als ob die Industrie sich nur für die profitablen Seiten der Globalisierung interessiert. Möge sie alle der Blitz beim Scheissen treffen. Dabei bedeuten diese als "hart" bezeichneten Vorgaben nur, daß die Industrie ein Fünftel ihrer Energie aus erneuerbaren Quellen beziehen muss und für die angerichtete Verschmutzung bezahlen soll. Der Dreck kümmert ja auch nur unsere Nachbarn und Nachfahren, warum sollte man sich denn Sorgen machen...

Labels: , ,


Dienstag, Januar 08, 2008

 

Zwischenfall im persischen Golf?

Die Schlagzeile brüllt seit Tagen aus allen Zeitungen: "Amerikanische Kriegsschiffe durch iranische Schnellboote provoziert". Soeben stiess ich auf eine Nachrichtenseite, die ein Foto eines dieser iranischen Schnellboote präsentiert:
(Click me)

Ok, was ist das? Achse des Bösen im Uhrmacherformat? Ein Witz? Der iranische Wassersportverband? Verirrte Touristen? Tante Gundulas´s maritimer Pizza- Express? Da ist ja jedes Greenpeace- Gummiboot hochseetauglicher.
Wenn man sich´s so ansieht, reicht ein "iranisches Schnellboot" nicht mal zum Wasserskifahren.
Geschweige denn zum Transport von Dingen, die drei amerikanischem Kriegsschiffen der in den Zwischenfall involvierten Art gefährlich werden könnten (Tatsächlich gehören Schiffe der Arleigh- Burke- Klasse zu den modernsten Zerstörern der amerikanischen Flotte). Die meisten Nachrichten, die ich in den letzten Tagen gehört oder gelesen habe, sprachen von "amerikanischen Marinebooten". Niedlich, was? Massenverarsche mal wieder. Für die ganz Dummen. Und Deutschlands sogenannte Medien ziehen voll mit. Spiegel.de ist heute aus meinen Bookmarks rausgeflogen.

Labels: , , ,


Mittwoch, Januar 02, 2008

 

Was ist nur...

...mit Wikipedia los? Normalerweise gibt es auf Wikipedia für jeden noch so stümperhaften Amateurfilm einen Eintrag. Seit einigen Wochen fehlt der Eintrag für Zeitgeist als Film. Passt es da jemandem nicht, daß im www ein politik- und religionskritischer Film vorliegt, der nicht so ohne weiteres als Verschwörungstheorie abgetan werden kann? Gelegentlich sorge ich mich ein wenig um das Informationsmonopol, auf das ein jeder von uns täglich via Google und Wikipedia zugreift. Nicht, daß ich den Betreibern der jeweiligen Webseiten Böses nachsagen könnte, aber man sollte sich der Macht bewusst sein, die diese Seiten über die individuelle Festlegung des Begriffs "Wirklichkeit" haben.

Zeitgeist liegt übrigens auf oben genannter Seite mittlerweile auch in der deutschen Übersetzung vor.

Ergänzung: Auch der Diskussionsverlauf auf Wikipedia um die Löschung von Zeitgeist wurde gelöscht.

Labels: , , , ,


Dienstag, November 27, 2007

 

Der Vergleich hinkt nicht

Soeben dieses hier im Netz gefunden. Ich weise ausdrücklich daraufhin, daß Invasionsystems.de nicht für die Inhalte externer Links verantwortlich ist. Seht´s euch an, solange die Seite noch steht.
Mir scheint, der Autor der verlinkten Seite hat da detailreich gut recherchiert.

Labels: , ,


Mittwoch, November 21, 2007

 

Tsk-tsk...

Der britische PM musste sich heute wegen
zweier verschwundener CDs mit sensiblen
privaten Daten entschuldigen.

Das kann einem aufrechten deutschen
Innenminister natürlich nicht passieren.
Nicht wahr, Herr Schäuble?

Labels: ,


Montag, November 12, 2007

 

Kontrolle muss sein?

Klammheimlich, von den Mainstream- Medien nahezu gänzlich unter den Teppich gekehrt, hat die "Koalition" am 9.11.2007 die Einführung der Vorratsdatenspeicherung beschlossen. Das, laut diversen Umfragen, gegen den Willen des wählenden Volkes. Nähere Informationen zu diesem unser Grundgesetz verspottenden Beschluss in diesem Video, unter anderem auch die namentliche Erwähnung aller Abgeordneten, die dem zugestimmt haben. Diese Regierung hat kein Vertrauen in ihr Volk, warum sollten wir Vertrauen in diese Regierung haben?
Bei Jens Scholz finden sich einige interessante Details zum Thema, unter anderem auch der Link zur gemeinsam verfassten Erklärung von 26 SPD- Abgeordneten, die einiges über die fehlenden Kompetenzen dieser "Berufsgruppe" ausdrückt.

Hier geht´s zur Sammelklage, Mitmachen ist unkompliziert und kostenlos.

Labels: , , ,


Freitag, Oktober 26, 2007

 

Heute

in der TAZ: ein Interview mit Einem der noch weiß,
was Krieg bedeutet zum Thema selbst, zu Rattenfängern,
zum Irak und zu Afghanistan.

Labels: ,


Donnerstag, Oktober 18, 2007

 

DIY

Die Do-it-yourself-Welle greift weiter um sich.
So extrahieren sich bereits 20% der Briten mittlerweile
ihre Zähne selbst, wahrscheinlich aus Ermangelung der
finanziellen Ressourcen um den teuren Dentisten zu
entlohnen. Da ein Ende der Entwicklung nicht abzusehen ist,
wird es wohl weiter zu Fällen von Zwirn-um-Pflasterstein oder
-Türklinke und Zweikomponentenkleber an zerbrochenen
Kronen geben.
Wenn ich mich hierzulande so umsehe, wird die hiesige Statistik
nicht wesentlich von der britischen abweichen, wobei sich Näheres
meiner Kenntnis entzieht.
Für bedenklich halte ich diesbezüglich außerdem, daß auch hier
mittlerweile ein US-amerikanisches System angestrebt wird,
nach dem Zahnbehandlungen rein kosmetischer Natur sind,
und daher nicht von der Krankenversicherung getragen werden.

Die ärztliche Ethik wird sowieso immer höher gehalten, besonders
von denen, die verzweifelte Mütter mit ihren Kindern selbst im
Notfall abweisen, da die Klinik nicht über eine Kinderstation verfüge... .

So wird denn wohl bald zahnmedizinisches Besteck auch bei
Hagebau angeboten werden - mach Dein Ding, während das
britische Unterhaus über eine Änderung ihrer Nationalhymne
berät. Zur Diskussion stehen Zappas "Baby take your teeth out"
sowie "Bad Tooth" von Lee "Scratch" Perry & the Upsetters.

Labels: , ,


Dienstag, Oktober 16, 2007

 

Welthungertag.

Das erinnert mich daran, wieviel Glück ich habe, zur richtigen Zeit,
am richtigen Ort geboren worden zu sein.
Zwar gibt es auch hier und heute Menschen, die kaum die Mittel zum
Überleben haben. (Herr Hartz gehört glücklicherweise nicht dazu.
Sonst müsste er womöglich irgendwann Sklavenarbeit gegen eine Eurille
pro Stunde leisten, daß ihn sein eigenes Modell nicht verhungern lässt.)

Aber, noch hab' ich 'nen Job und bin auch noch so leistungsfähig, mich
selbst ernähren zu können.

Anders sieht es zum Beispiel in Afrika aus.
Die meisten der 24000 Leute, die täglich hungers sterben, sind Afrikaner.
In Kenia allerdings macht gerade ein neues Lebensmittel Karriere:
die Kartoffel.
Mindestens zwei Ernten pro Jahr sind sicher, in höheren Lagen noch viel mehr.
Das bringt Sättigung und womöglich Wohlstand.
Hoffen wir, daß dort kein "Potato famine" stattfinden wird.

Irgendein Minister hat übrigens behauptet, daß der forcierte Anbau zum
Zwecke nachwachsender Rohstoffe den Hunger der Welt verstärke.
Worauf ich nur bitter auflachen konnte, habe ich doch schon in den
siebzigern im TV verfolgt, wie in den USA Tonnen von Äpfeln vernichtet
wurden, nur daß der Preis stabil bleibt.

Labels: ,


Dienstag, Oktober 02, 2007

 

Tierleben

Nach dem Normal-, dem Schad- und dem Problembären ist jetzt
also auch der Okto-bär eingezogen.
Weitläufig verwandt mit dem Octo-puss hat er zwar weit weniger
Tentakel, dafür umso mehr Fell, welches er auch bitter nötig
hat, ob der momentanen morgendlichen Temperaturen.
Sein Lebensraum hingegen ist weitaus größer. Dieser erstreckt sich
praktisch über die gesamte Fläche, in der einmal die römischen
Katholiken ihre Finger drin hatten. Daß ihm einst (1582) Papst Gregor
(jawohl, auch ein Katholik) zehn Tage geklaut hat, nur daß ihm nach
seiner Kalenderreform der März, der einundzwanzigste, wieder an's
Frühlingsäquinoktium rückt, sodaß er beim urbi et orbi an Ostern
nicht so schwitzen muß, hat der Bär längst verkraftet.
Mehr Sorgen bereitet ihm der Gedanke, daß er vielleicht einmal
von irgendeinem, wahrscheinlich bayrischen, Politiker zum
Problembären herabgestuft wird, womöglich nur wegen des
fehlenden Goldes.
Obwohl es mittlerweile unwahrscheinlich ist, daß er jemals in Stoi-bär
umbenannt wird. Eher schon in Hu-bär.
Honi soit qui mal y pense.

Labels: , , , ,


Sonntag, September 30, 2007

 

Gottes..äh..lästerung? Schad- oder Normalpapst?

Ede Stoiber wagt den Rücksturz ins Mittelalter. Fordert er doch eine Bundesinitiative zur Einführung härterer Strafen gegen Gotteslästerer. Er will "Herabwürdigung" und "Verspottung" von Kirche und Religion bestraft wissen. Damit soll deutlich die Meinungsfreiheit von gotteslästerlichen und agnostischen Blasphemen wie z.B. mir eingeschränkt werden.
Edes Verein möchte ausserdem wieder Kruzifixe in den Klassenzimmern hängen sehen.
Ich krieg´Kopfschmerzen, wenn ich daran denke, daß Deutschland wieder in die Hände konservativ- religiöser Ultras gerät, die ihre hirnrissigen Werte einer ganzen Gesellschaft aufzwingen wollen. Und das dann Politik nennen.

Labels: , ,


Dienstag, September 25, 2007

 

Selbst

große Staatsmänner befleißigen sich der Kunst.
& dann auch noch das.

Labels: , , ,


Samstag, August 11, 2007

 

Angst

Gerade hab' ich mir "Kontrolle Total" angesehen, rund 53 Minuten
eines Arte Themenabends, die ich von hier habe. Über da.
Dieser Streifen fängt da an, wo Zeitgeist aufhört: bei der Überwachung.
Es ist ja alles ganz einfach. Die fremdgesteuerte Regierung macht uns
(mehr oder weniger erfolgreich) Angst, und zwar so lange, bis wir mit
allem einverstanden sind, was uns so als Sicherungsmaßnahme
aufgedrückt wird.
Die Werkzeuge dazu sind seit alters her die Medien, der böse Bube
hat sich allerdings vom Russen zum Terroristen, meist islamischer
Herkunft, gewandelt. Das ist sehr geschickt, da eine Religion ja schließlich
nicht ortsgebunden ist, ja, nicht einmal nationalitätsgebunden. So kann
der nette deutsche Nachbar demnächst die Stadtkirche in die Luft
jagen. Äh, Moment, ist denn schon einmal ein christliches Gotteshaus
zu Schaden gekommen?
Ich dachte es handelt sich um einen Religionskrieg?
Wie dem auch sei, etwas ähnliches hatten wir schon öfter in der
Geschichte. Im Mittelalter wurden aus Angst vermeintliche Hexen
denunziert, auch Pogrome gab es dann und wann, im dritten Reich
war es wieder der Jude, der Arme, diesmal begleitet vom Bolschewiken
und allen anderen, gegen die ein Hauch von Verdacht bestand, etwas
gegen das bestehende System zu haben.
Ganz ähnlich wie in den USA der fünfziger Jahre, als der Verdacht mit
"antiamerikanischen Umtrieben" zu sympathisieren zu hochnotpeinlichen
Verhören führen konnte.
Analog dazu ist dort ja auch mittlerweile der "patriot act" in Kraft,
der jedwede Verfolgung und Überwachung einzelner Personen, verdächtig
oder nicht, rechtfertigt.
Etwas ganz ähnliches möchte hierzulande ja gerne auch unser Herr
Innenminister einführen, dem ja unser Grundgesetz ziemlich schnuppe
zu sein scheint. (Vielleicht hat er's ja auch nur nicht richtig gelesen.)
Egal, ob Soldaten zum bewaffneten Dienst im Inland herangezogen werden
sollen oder ob es um Datenschutz geht. Oder freie Meinungsäußerung.
Oder was weiß ich.
Bis jetzt jedenfalls sehe ich keinen Grund zur Veranlassung vor den
Damen und Herren Terroristen Angst zu haben. Mich lehrt nämlich
hier die Erfahrung, daß Terroristen, und hier ähneln sie dem Haustier,
so lange nichts tun, bis sie gereizt werden.
Aber das kriegt die Bundesregierung auch noch hin.
Diese Bundesregierung ist es, vor der ich mich ängstige, die es wieder
schafft, Mißtrauen gegen jeden in uns zu pflanzen.
Wobei es dem Staat ganz egal ist, wovor man Angst hat: vor den
Terroristen, die schlußendlich alles rechtfertigen, oder vor den
Unannehmlichkeiten, die einem blühen, wenn man nicht das tut, was er will.
Nicht mehr lange, und man kommt wegen solcher Veröffentlichungen in den Knast.
Subversiv. Verdächtig. Hat viel zu oft nach den falschen Themen gegooglet. Etc. pp.
Irgendwas ist immer.

Labels: , , ,


Freitag, August 03, 2007

 

Zeitgeist

Die interessanteste Dokumentation, die ich seit langem gesehen habe, gibt´s hier auf Google Video
Zeitgeist beleuchtet verblüffende Zusammenhänge zwischen den verschiedenen aktuellen und historischen Religionen, deren Bezug zur Sonne und den Tierkreiszeichen. Der Film deckt unglaubliche Details des Bankenwesens auf, zeigt die tatsächlichen Gründe für Amerikas Teilnahme an den meisten kriegerischen Auseinandersetzungen und liefert reichlich Argumente, die einen an der offiziellen Fassung des Berichts über den Anschlag auf das WTC schwer zweifeln lassen.
Diese und einige andere Themen werden in einen hochinteressanten Zusammenhang gebracht, es macht den Eindruck, als ob die Macher dieses Films lange und sorgfältig recherchiert haben. Sehr empfehlenswert. Auf englisch. 116 min.

Labels: , , , ,


Dienstag, Juli 31, 2007

 

Auswärtiges Amt labert Müll

"Vielleicht gibt es sogar in diesen Sekunden jemand, der unserem Gespräch zuhört". sagt Martim Jäger vom auswärtigen Amt im Interview im ARD- Morgenmagazin zum Thema Taliban in Afghanistan. Klar hören Leute zu, Dumpfbacke, bist ja schliesslich live im Fernsehen. Und was der Kerl da von sich gibt, hört sich doch irgendwie vom dümmsten Geheimdienst der Welt zugeflüstert an.

Labels: , ,


Dienstag, Juli 17, 2007

 

Früh lügt sich


Mittlerweile schmücken sich die Jusos Hessen- Nord damit, die Aktion Grundgesetz für Schäuble in´s Leben gerufen zu haben. Ist doch erstaunlich, wie die Idee- un Phantasielosen sich für ihre eigene Profilierung bedienen, wo es nur geht. Das es sich hierbei um die Jugendorganisation einer der "großen Parteien" handelt, macht den Sachverhalt besonders ekelerregend.

Ich wiederhole und betone an dieser Stelle: Die Aktion wurden von Karan und Sven Scholz ins Leben gerufen, die sich sicherlich nicht von einem der Affenhaufen der Politikszene Deutschlands instrumentalisieren lassen.

Farliblog reagiert mit der Aktion "Hirn für Hessen Nord". Brauche mehr Briefmarken.

Labels: , ,


Sonntag, Juli 15, 2007

 

Gewaltfreier Widerstand

gegen Schäubles Vergöbbelungspläne von meinem alten Freund Sven Scholz

Einfach drei freie Ausgaben des Grundgesetzes bestellen, ein Exemplar davon dem paranoiden Herrn im Rollstuhl schicken. Bei schon 182 Kommentaren am Sonntag scheint die Post ein logistisches Meisterwerk vollbringen zu müssen.
Ich mach mit.

Labels: , , ,


Donnerstag, Juli 05, 2007

 

"Let the change begin"

Großbritannien hat nen neuen Premier.
Brown heißt der Gute. Gordon Brown.
Zuerst dachte ich ja: "Vielleicht macht er's ja besser als der alte."
Dieser verkündete nach dem EU-Gipfel, sozusagen als letzte
Amtshandlung, mit freudig verzerrtem Grinsen, daß die auf
die europäische Menschenrechtskonvention fußende Charta der
EU-Grundrechte
nicht in britisches Recht eingriffe.

Dann musste ich aber mit anhören, wie Brown in seiner Antrittsrede
das Schulmotto seiner Kinderzeit zitiert:
"I will try my utmost." - Ich werde mein Äußerstes versuchen.
Konnte er sich denn nichts eigenes ausdenken?
Und musste er ausgerechnet etwas sagen, daß sich anhört wie ein
Satz aus einem Arbeitszeugnis: Er hat sich stets bemüht... ?
Die Terrorgesetze jedenfalls sollen schonmal verschärft
und die Polizei mit mehr Befugnissen ausgestattet werden.
Versteh' ich ja, das Gebombe würde mir auch stinken. Und es ist
den Bobbies zwar erlaubt Verdächtige anzuhalten und zu durchsuchen,
nicht aber, nach der Identität und dem Woher und Wohin zu fragen.
Insofern ist's in Großbritannien noch freiheitlicher als hier.
Aber: keine einzige der zahllosen Kameras, die London bis in den
hintersten Winkel überwachen, konnte auch nur einen Anschlag
verhindern. Das wird auch keine mit "stop and question"- Befugnis
ausgestattete Polizei können.
Im Prinzip ist es doch eine uralte Geschichte: Möchte man keinen
Terror aus dem Ausland, sollte man es vermeiden, das Ausland mit
Flugzeugen und Panzern zu terrorisieren.
Insofern könnte GB mit dem neuen PM besser dran sein, da Blair
schließlich wegen wachsendem Unmut gegen seine Irakpolitik
zurückgetreten ist.
Hoffen wir das Beste, lieber Leser.
But one thing is for sure: Never a frown with Gordon Brown: ain't gonna happen.

Labels:


Donnerstag, Juni 07, 2007

 

Ach, und wir soll´n jetzt jubeln, oder was?

Es Angela verkündet den großen Kompromiss in der Klimapolitik.
Zitat (Spiegel):"Die G8 hätten sich darauf verständigt, eine Halbierung des Ausstoßes von Treibhausgasen bis zum Jahr 2050 "in Betracht zu ziehen".

Irre ich mich, oder riecht an dieser Formulierung was nach Verarsche.

Labels: ,


 

Kein Stern

Der Sternmarsch gegen den G8- Gipfel wurde auf Beschluss des Bundesverfassungsgerichtes verboten. Wegen Sicherheitsrisiken. Ich dachte eigentlich, einer der Jobs des BVG wäre, auf die Aufrechterhaltung der in der Verfassung zugesicherten Grundrechte zu achten. Nicht mal eben diese Rechte bei Bedarf ausser Kraft zu setzen, weil es einer irgendwie doch reichlich bürgerfernen Regierung gerade in den Kram passt. Ich verstehe nicht......oder doch? Sicherheitsrisiken. Da könnt ihr gleich jede Versammlung verbieten. Da sind nämlich Leute und die könnten sich ja prügeln.

Der Spiegel- Ticker berichtet von als Radikale verkleideten Zivilpolizisten, die ihre eigenen Kollegen provozieren.

Die Gedanken sind frei...

Labels: ,


Sonntag, Juni 03, 2007

 

Hervorragend

finde ich die Idee von Matt unseren paran...äh gewissenhaften Bundesinnenminister ein wenig in seiner schwierigen Arbeit der Terrorismusfindung zur Hand zu gehen. Einfach eine Kopie jeder Mail ans Bundesinnenministerium (wolfgang.schaeuble@bundestag.de und poststelle@bmi.bund.de) und schon braucht keiner mehr den Bundestrojaner.
Wer WIRKLICH helfen will, kann auch noch per Anhang Teile seiner Bootplatte mit verschicken. Herrlich das Land, in dem man seine Bürgerpflicht mit zweidrei Mails ans BIM pro Tag erfüllen kann.

(via Jens Scholz)

Labels: ,


This page is powered by Blogger. Isn't yours?