HMleiste10202

Mittwoch, Februar 28, 2007

 

Du bist schon wieder Deutschland

Uns bleibt ja nichst erspart:
Die Planungen für die neue ?Du-bist-Deutschland?-Kampagne, die voraussichtlich im Herbst starten soll, sind offenbar schon weit fortgeschritten. Nun sickerte durch, dass sich der neue Flight nicht mehr allein auf das Land, sondern auf das Thema Kinder fokussieren soll.

Nächstes Jahr fukussieren wir uns dann auf Tiere und übernächstes auf Titten und Arsch. Ich bin schon gespannt auf den neuen Nonsensetext, darauf, ob man wieder eine Melodie ohne Bezug nimmt, nur weil sie so schön klimpert und vor allem bin ich gespannt, ob es wieder Genöle gibt, wenn die Parodien wieder intelligenter sind als das Original.

Samstag, Februar 24, 2007

 

Die Inline- Saison beginnt

Donnerstag, Februar 22, 2007

 

Mal ehrlich...

Fällt Euch auch auf, daß die Industrie über ihre lobbytomisierten Politiker keinerlei Verpflichtung in Sachen Kohlendioxidreduzierung eingeht, sondern alles fein säuberlich auf den Einzelnen abwälzen will?
Man zahlt weniger Steuern, wenn man die zu erwartenden, neuen Autos (Heizungen, Kraftwerke, LKW etc) kauft. Man zahlt mehr, wenn man die sich nicht leisten kann. Von diesen Steuereinnahmen wird dann die Forschung der Industrie zur CO2 - Reduzierung subventioniert.

Catch 22! (mal wieder)

Knut

Dienstag, Februar 20, 2007

 

Noch leckerer?


Was da wohl drin sein mag?

Labels: ,


Freitag, Februar 16, 2007

 

Google- Konto

Der Blog ist jetzt auf Anmeldung über ein Google- Konto umgestellt. Falls einer von euch Fellow Bloggers Probleme bei der Umstellung hat, bitte bei mir melden.

Labels: ,


 

Nix für schwache Nerven...

... ist dieser Trailer von "Pulse", den ich mir nach Möglichkeit im Kino ansehen werde.
Einfach auf "Open Video" klicken, vorher den Kaffee runterschlucken.

Labels: ,


Mittwoch, Februar 14, 2007

 

Alive - 6

Daß man mit dem Munde allerlei Geräusche erzeugen kann, weiß man
spätestens seit Kadett Jones in der Police_Academy.
Noch beeindruckender fand ich dann ein paar Jahre später, nämlich 1990,
SNAP! mit "Only Human".
Seit wann diese Musikrichtung, Beatboxing - oft im Verein mit HipHop genannt,
so bezeichnet wird, entzieht sich meiner Kenntnis.
Ein wohlbekannter Vertreter des Beatboxing (das weniger mit Boxen zu tun
hat, obgleich man aufgrund der häufiger auftretenden "battles" daran
denken könnte, sondern eher mit der "walking beatbox"), Rahzel, spricht
von "In the beginning, when there was no machines and there was no
instruments, y' know, there was the vocal..." und meint damit wohl die
frühen achtziger Jahre.
Nun könnte man alls Unbedarfter meinen, nach
Kenny Muhammad und
Rahzel könne man ruhig aufhören, da man jetzt ja alles gehört habe.
Weit gefehlt jedoch.
In der Musikwelt existieren nicht nur Amerikaner, und wenn dieser junge Mann,
der während seines Trainings mitten im Tetris rüde unterbrochen
wird, wo's doch gerade zu laufen beginnt, noch ein wenig übt, natürlich
eisernen Willen vorausgesetzt...
Grumpf.

 

Schlimme Worte, die wir nicht hören wollen...

in Situationen, in die wir nicht geraten möchten:

"Woher soll ich wissen, daß Du allergisch bist"

"Gib mir sofort Deinen Fallschirm"

"Wir unterbrechen das Programm für eine letzte kurze Sondernachricht"

"Für sowas haben wir hier kein Gegengift"

"Tu es für Dein Land"

"Mit etwas Glück sind sie in 10 Jahren schon wieder draussen"

"Dabei hiess es, der Vulkan sei inaktiv"

Mittwoch, Februar 07, 2007

 

takin' off

Es gibt Leute, die sterben für eine Wii.
Andere bestellen sie einfach.
Beim Elektronikhöker um die Ecke könnte man sich fortwährend
amüsieren über die Schattenboxer, deren Bewegungen manchmal
eher an die Zubereitung eines Rührkuchens erinnern oder an eine
Wurfbude, jedenfalls kommt man beim bloßen Danebenstehen nicht
so ohne weiteres darauf, was das nun eigentlich soll.
Die Versuchung seinerseits eine Scheibenwischerbewegung
auszuführen ist durchaus gegeben. Wenn man es nicht besser weiß.
Ich, für meine Person, bin da etwas ganz Anderem erlegen.
Mein nunmehr Exnachbar hat mir bei seinem Auszug seinen
selbstgebauten driver-seat zur Verfügung gestellt, der unter
Zuhilfenahme des letzten verfügbaren Paars Ruderpedale blitzschnell
und reversibel zum flight-seat umgebaut war.
In Verbindung mit der großen Flachglotze und dem Headtracker ist der
Luftkampf nunmehr ein avionisches Erlebnis, das seinesgleichen sucht.
Alles was noch fehlt sind Hydraulikbeine oder eine RL-Spit.















Der Funk (teamspeak) auf einem Schirm, der Simulator auf dem anderen.
Sowas gibt's in den Spielhöllen nicht mal auf den teureren Plätzen.

Labels: ,


This page is powered by Blogger. Isn't yours?